Ätherische Öle nicht nur zum Baden

Ätherische Öle entfalten ihre Wirkung über die Haut und den Geruchssinn. Man kann sich also quasi – zumindest bis zu einem gewissen Grad – gesund riechen. Ätherische Öle können im Grunde in jedem Lebensabschnitt äußerst hilfreiche in den jeweils für den Lebensabschnitt typischen Situationen sein. So helfen beispielsweise Nadelholzöle gegen Stimmungsschwankungen in der Pubertät und Zitrusdüfte gegen Übelkeit in der Schwangerschaft.

Ätherische Öle gegen Stimmungsschwankungen

Wer unter Stimmungsschwankungen leidet, können ätherische Öle, die Stabilität vermitteln, helfen. Dazu gehören beispielsweise Nadelholzöle wie Fichtennadel und Zypresse oder ätherische Zitrusöle wie Grapefruit und Blutorange. Besonders Kamille und rote Mandarine lockern die Stimmung auf. Sandelholz und Vetiver hingegen wirken eher ausgleichend.

Ätherische Öle gegen Übelkeit

Gegen Übelkeit helfen vor allem Zitrusdüfte. Dazu gehören Zitronenöl oder auch Limettenöl. Am besten eignet sich ein Duftstein. Dazu tröpfelst du einfach einen Tropfen deines lieblings Zitrusduftes auf den Stein. Du kannst auch verschiedene Düfte mischen. Beispielsweise folgendermaßen:

  • 1 Tropfen Zitronenöl
  • 1 Tropfen Limettenöl
  • 1 Tropfen Rosmarinöl

Und das wars auch schon, fertig ist dein Duftstein gegen Übelkeit. Wann immer nötig, riechst du einfach an dem Duftstein.

Ätherische Öle gegen weitere Beschwerden

Nachfolgend will ich dir auflisten, gegen was ätherische Öle außerdem gut helfen können.

Kopfschmerzen

Gegen Kopfschmerzen hilft oftmals ätherisches Pfefferminzöl. Gib einfach ein paar Tropfen des Pfefferminzöls auf die Stirn und auf die Schläfen.

Krampfadern

Weitaus weniger bekannt als Pfefferminzöl aber genauso wirksam ist Calophyllumöl. Das Calophyllumöl hilft allerdings nicht bei Kopfschmerzen, sondern bei Krampfadern.

Badesalz mit ätherischen Ölen

Natürlich kannst du auch eigenes Badesalz mit ätherischen Ölen machen. Das ist zwar etwas aufwändiger und man hat sicher nicht bei jeder Stimmungsschwankung Zeit für ein entspannendes Bad, dennoch kann ein entspannendes Bad so manches kleine Wunder bewirken. Im Grunde fühlen wir uns doch alle nach einem Bad viel besser als davor.

In der folgenden Tabelle findest du eine kleine Auflistung an ätherischen Ölen, die sich wunderbar für Badesalze eignen.

Duft Wirkung
Lavendel entspannend, beruhigend
Eukalyptus entzündungshemmend
Myrte Hautpflegend
Zitrusdüfte stimmungshebend
Rose beruhigend
Sandelholz beruhigend