Badesalz selber machen ohne Ätherische Öle

Badesalz selber machen ohne ätherische Öle

Um dein eigenes Badesalz herzustellen brauchst du nicht unbedingt ätherische Öle. Vor allem wenn du allergisch gegen ätherische Öle bist, ist es schwierig ein geeignetes Badesalz im Handel zu finden. Denn in den meisten Badesalzen sind eben ätherische Öle enthalten. Was bleibt da noch übrig als Badesalz selber zu machen?

Aber selbst in den meisten Anleitungen, in denen erklärt wird, wie du dein eigenes Badesalz selber machen kannst, werden oft ätherische Öle verwendet. Deshalb möchte ich dir in diesem Beitrag zeigen, wie du dein eigenes Badesalz ohne ätherische Öle machen kannst.

Und keine Sorge, ein Badesalz ohne ätherische Öle ist genauso gut wie ein Badesalz mit ätherischen Ölen. Denn wenn du die richtigen Kräuter anstelle von Ölen nimmst, wirst du kaum einen Unterschied bemerken.

Als erstes zeige ich dir, welche Zutaten du benötigst.

Zutaten für ein Badesalz ohne ätherische Öle

Die Grundzutat für jedes Badesalz, egal ob mit oder ohne ätherischen Öle, ist Meersalz. Für eine Badewanne benötigst du etwa 250 Gramm Meersalz. Wenn du also nicht für jeden Badegang neues Badesalz machen willst, kaufst du dir am besten direkt eine größere Packung.

Als zweite Zutat brauchst du Kräuter. Für eine Badewanne brauchst du mindestens 100 Gramm Kräuter. Sprich pro Badewanne brauchst du 250 Gramm Meersalz und 100 Gramm Kräuter.

Wirkung von Kräutern

Um dir die Auswahl der Kräuter zu erleichtern, habe ich nachfolgend einige wohltuende Kräuter und deren Wirkung aufgelistet:

Badesalz ohne ätherische Öle
Badesalz ohne ätherische Öle
  • Kamille: Kamille wirkt beruhigend und reinigend. Zudem hat Kamille eine ausgleichende und entzündungshemmende Wirkung.
  • Rosmarin: Rosmarin wirkt belebend.
  • Minze: Minze wirkt ebenso belebend aber auch aphrodisierend.
  • Pfefferminze: Wie Rosmarin und Minze wirkt auf Pfefferminze belebend. Pfefferminze ist vor allem ein wohltuendes Kraut für warme Sommertage.
  • Fenchel: Fenchel hat eine wärmende und entspannende Wirkung.
  • Anis: Anis hat wie auch Fenchel eine wärmende und entspannende Wirkung.
  • Lavendel: Lavendel verbreitet einen wunderbaren Duft, der beruhigend und schlaffördernd wirkt.
  • Zitronenverbene: Zitronenverbene belebt und macht munter. Damit ist Zitronenverbene eher ein Kraut für den Sommer.

Badesalz selber machen

Da wir nun geklärt haben, welche Zutaten du für dein Badesalz ohne ätherisches Öl brauchst und auf verschiedene Kräuter eingegangen sind, möchte ich dir jetzt zeigen, wie du dein eigenes Badesalz selber machen kannst:

  1. Gib die gewünschte Menge Meersalz in eine Schüssel (250 Gramm pro Badewanne).
  2. Gib die passende Menge Kräuter hinzu (100 Gramm Kräuter pro 250 Gramm Meersalz).
  3. Vermische Meersalz und Kräuter.

Und das wars auch schon. Dein Badesalz ganz ohne ätherische Öle ist fertig.

Wenn du dich nun noch fragst, wie du Badesalz am besten verwendest, dann lies dir einfach meinen Beitrag zur Badesalz-Anwendung durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.